deutsch english

Andrea del Sarto

Andrea del Sarto

Florenz 1486 -
Florenz 1530


Der italienische Maler Andrea del Sarto, eigentlich Andrea d'Agnolo di Francesco di Luca di Paolo del Migliore, wird am 16. Juli 1486 in Gualfonda, Florenz geboren. Er ist der Sohn des Schneiders Angelo di Francesco, weshalb er den Beinamen Sarto (= Schneider) erhält. Bei einem Goldschmied erhält Andrea del Sarto eine Ausbildung, dort fällt er durch seine Fertigkeit im Zeichnen einem unbekannten Maler auf. Fortan erhält Andrea del Sarto von diesem Unterricht im Malen und schickt ihn anschließend zu Piero di Cosimo. Als dessen Schüler wird del Sarto von den großen Meistern der Hochrenaissance geprägt.
Andrea del Sarto gründet 1506 mit Franciabigio eine Werkstattgemeinde. Sein Hauptwerk malt del Sarto von 1508 bis 1514, so entstehen Fresken aus dem Leben von Philippus Benizzi, die Anbetung der Könige und die Geburt Maria, im Vorhof und dem Kreuzgang der Servitenkirche Sant' Annunziata zu Florenz. Für die Brüderschaft im Chiostro dello Scalzo hat der Künstler um 1511 eine Taufe Christi in Fresko grau in grau gemalt. Den Zyklus aus dem Leben Johannes' des Täufers setzt Andrea del Sarto in der Zeit von 1515 bis 1526 fort. Darüber hinaus gehören zu seinen besten Werken auch viele Kreide- und Rötelzeichnungen.
Andrea del Sartos Werke zeichnen sich durch frische Natürlichkeit, Streben nach mannigfaltiger Charakteristik, geschickte Ordnung und Gruppierung, harmonische Färbung und anmutige Darstellung, verbunden mit gewandter Zeichnung, aus.
Am 22. Januar im Jahr 1531 verstirbt Andrea del Sarto in Florenz als ein bedeutender Maler der italienischen Renaissance.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. DRUCKE ALTMEISTER
Martino Rota - 1 Bl. Last Judgement / Il giudizio universale (nach Michelangelo).
Martino Rota
"1 Bl. Last Judgement / Il giudizio universale (nach Michelangelo)."
1.200 €
Detailansicht

Harmensz. Rembrandt van Rijn - 5 Radierungen (spätere Drucke)
Harmensz. Rembrandt van Rijn
"5 Radierungen (spätere Drucke)"
1.000 €
Detailansicht